Loading...
Wissenswertes über Brennholz2017-12-01T11:50:22+00:00

KAMINHOLZ

Unser Brennholz wird frisch aus dem Spessart als Stammholz angeliefert. Die Stämme werden bei uns auf die gewünschte Länge gesägt und schonend gespalten, um die poröse Oberfläche zu erhalten (erleichtert das Anbrennen). Die Scheite kommen danach in fünf Kubikmeter große Boxen zur Trocknung in die Kammer. Während des kompletten Trockenvorgangs wird automatisch die Feuchtigkeit im Holz gemessen und damit eine gleichbleibende Qualität gewährleistet. Mehr über diesen Vorgang und warum das nicht unökologisch ist, erfahren Sie auf dieser Seite.

ANFEUERN

Da wir wissen, wie wichtig der Anfeuervorgang für eine saubere Verbrennung ist, bieten wir Ihnen ebenfalls unbehandeltes Anfeuerholz und ökologische Anzünder an. Beides beziehen wir von der Lebenshilfe. Das Anfeuerholz besteht aus Nadelholz, was durch die geringere Dichte deutlich schneller an- sowie abbrennt und sich somit perfekt zum Starten Ihres Ofens oder Kamins eignet. Die Anzündpäckchen bestehen aus unbehandelten Holzstücken, Wachs und Papier. Es sind keinerlei flüchtige oder chemische Zusatzstoffe enthalten, was sie auch hervorragend für Grillkohle prädestiniert. Die Brenndauer liegt bei zehn bis zwölf Minuten.

UNSERE PREISE

Buchenholzscheite
Buchenholzscheite
Buchenholzscheite

Scheitholz 25 cm

87

Scheitholz 33 cm

79

Anfeuerholz

7

Anzünder

4

Benötigen Sie andere Scheitlängen oder andere Mengen?
Rufen Sie uns einfach an (Telefon +49 6020 8688) oder schreiben Sie uns!

Alle Preise gelten für Abholung ab Hof und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer von 7 %.
Bei Lieferung berechnen wir zusätzlich eine Frachtpauschale von 16 € zzgl. 1,40 € (bei 1 bis 5 Schüttraummeter) und 1,90 € (bei 6 bis 10 Schüttraummeter) pro Lastkilometer. Größere Mengen liefern wir nur auf Anfrage.

DAS SOLLTEN SIE WISSEN

Was ist ein Schüttraummeter?

Der Raummeter (rm) oder Ster (st) ist ein Raummaß für Holz und die gebräuchlichste Maßeinheit beim Handel mit Brennholz. Ein Raummeter entspricht einem Würfel von einem Meter Seitenlänge, also einem Rauminhalt von einem Kubikmeter, geschichteter Holzstücke, einschließlich der Zwischenräume in der Schichtung. Der Ster ist ein älteres Raummaß, der – streng genommen – einen Raummeter Holzscheite von 1 Meter Länge bezeichnet.  Für uns ist eine ordentliche Schichtung unwirtschaftlich. Wir schütten die gespaltenen Scheite einfach in Boxen mit fünf Kubikmeter Rauminhalt, was deutlich mehr Luft in einem Raummeter Holz lässt, als bei ordentlicher Schichtung. Man spricht dann von Schüttraummetern (srm). Je nach Dichte der Schüttung ist die Menge unterschiedlich.

Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft gibt als Richtwerte zur Umrechnung an, dass 1 srm etwa 0,6 bis 0,7 rm entspricht.

Wie lagere ich mein Brennholz am besten?

Je trockener das Holz ist, um so höher ist der Heizwert. Unser Holz ist bei Lieferung komplett frei von Pilzen und Insekten und so trocken, dass Sie es bedenkenlos im Haus, Keller oder in der Garage lagern können. Sollten Sie nicht über den nötigen Platz verfügen, beachten Sie bitte bei der Lagerung im Freien folgende Hinweise:

  • Suchen Sie einen möglichst trockenen, geschützten und überdachten Platz.
  • Vermeiden Sie Bodenkontakt (das Holz zieht die Feuchtigkeit aus dem Boden und fängt schnell an zu schimmeln).
  • Stapeln Sie nicht direkt an die Wand und decken Sie das Holz nicht mit Kunststofffolie ab (je besser die Luftzirkulation ist, um so weniger besteht die Gefahr von Fäulnis).

Warum bietet das Brennholzkontor Spessart nur Buchenholz an?

Die Buche ist eine der am häufigsten vorkommenden Baumarten im Spessart. Die Buche gehört als Laubbaum zu den Harthölzern und hat mit den höchsten Heizwert. Die Scheite brennen langsam ab, glühen lange nach und geben somit lange und konstant Wärme ab. Nadelhölzer brennen viel schneller ab und eignen sich somit sehr gut als Anfeuerholz.

Was muss ich beim Anfeuern und Beschicken beachten?

Auch optimal konstruierte, moderne Öfen verbrennen nur schadstoffarm und effizient, wenn Sie richtig anfeuern und zur richtigen Zeit nachlegen. Beachten Sie bitte hierzu die Bedienungsanleitung für Ihren Ofen oder Kamin. Generell wird empfohlen, bei größeren Brennräumen das Holz nebeneinander und die darüberliegende Lage um 90 Grad gedreht zu schichten. Bei kleineren Brennräumen kann es unter Umständen sinnvoll sein, die Scheite aufrecht nebeneinander zu stellen. Legen Sie dann mittig oben auf das Holz einen Anzünder mit jeweils einem Anfeuerholz zu beiden Seiten und noch mal zwei Stück darauf (wieder um 90 Grad gedreht). Unter Umständen benötigen Sie gar kein Anfeuerholz, wenn Sie unsere Anzündpäckchen verwenden. So brennt Ihr Feuer schrittweise von oben nach unten. Die entstehenden Gase strömen durch die heiße Flamme und verbrennen vollständig.

Wo finde ich weitere Informationen zum Thema »Heizen mit Holz«?

Ein sehr umfangreiche und aktuelle Sammlung an Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Webseite www.kaminholz-wissen.de. Allgemeine Informationen zum Thema Holz in Bayern bietet Ihnen die Webseite der Bayerischen Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft.

BRENNHOLZ AUS DEM SPESSART

Aus unserer Heimat für unsere Region – günstiger als Sie denken.